Home E-Mail
Ebene hoch (Neuseeland)
Vorherige Seite (Mt. Cook) Nächste Seite (Ansichten von Queenstown und Lake Wakatipu)
Navigation
Reiseberichte
Mangas
Links
J-Scripte

Impressum
Der Service ist nicht verfügbar.

Queenstown

Jetboatstation am Kawarau River Bungeejumping in den Kawarau River

Die nächste Station der Reise war Queenstown, die Hauptstadt des Adrenalins. In kaum einer anderen Stadt gibt es so viele Möglichkeiten, den Adrenalinausstoß des Körpers kurzzeitig zu erhöhen. Während der Hinfahrt bestehen die ersten Gelegenheiten dazu. Da wäre zunächst der Kawarau River, der für Jetboot-Fahrten genutzt wird.

Zum anderen besteht die Möglichkeit, sich von einer Brücke in den Fluss zu stürzen. Von dieser Brücke im rechten Bild können sogar zwei Personen gleichzeitig einen Bungeesprung machen. Während ich dort war, sprangen mehrere junge Leute. Zwei tauchten wunschgemäß mit dem Oberkörper in den Fluss.

Für Menschen, die an diesem Vergnügen kein Interesse haben, gibt es einen "Bungeesimulator".

Lake Wakatipu Lake Wakatipu

Queenstown liegt am Lake Wakatipu. Auch hier werden Jetboot-Fahrten und ähnliches angeboten.


Fahrt mit der Gondel Blick nach unten auf Queenstown

Ich hatte kein Interesse an diesem feuchten Vergnügen. Deshalb fuhr ich mit der Gondel nach oben. Bei der Bergstation befindet sich neben Restaurant und Souvenirladen eine Bobbahn. Sie ist nicht billig, aber es macht Spaß.

Wem das nicht reicht, der kann in die Luft gehen und zwar per Tandem-Paragleiter. Es gibt zwei Startplätze an dem Berg. Der erste liegt direkt bei der Bergstation. Für den zweiten Startpunkt muss man einem Waldweg bis zur Spitze des Berges folgen.
Als ich dort oben ankam, starteten kurz hintereinander zwei Tandem-Paragleiter. In dieser Zeit kam ein weiterer Flieger per Pedes auf die Spitze. Wir kamen ins Gespräch und anschließend nahm er mich für kleines Geld mit. Der Flug war fantastisch.

Zurück zum Mt. Cook  Weiter zu Ansichten von Queenstown und Lake Wakatipu