Home E-Mail
Ebene hoch (Neuseeland)
Vorherige Seite (Te Anau) Nächste Seite (Milford Sound)
Navigation
Reiseberichte
Mangas
Links
J-Scripte

Impressum
Der Service ist nicht verfügbar.

Fahrt nach Milford Sound



Die Straße zum Milford Sound ist eine 119 Kilometer lange Touristenrennstrecke. Wenn man nicht früh genug aufbricht, kann man einen Reisebus nach dem anderen überholen und wenn man viel Pech hat, hängen mehrere Busse hinter einem Wohnmobil / Wohnwagen fest. Überholen ist auf der kurvenreichen Strecke nicht überall möglich, so dass man in einem solchen Fall entweder die Landschaft genießen kann, oder eine kurze Fotopause macht.

Landschaft beim Milford Sound Landschaft beim Milford Sound Landschaft beim Milford Sound

Tunnel nach Milford Sound Hinter dem Tunnel

Um in den Milford Sound zu gelangen, muss man durch einen Tunnel fahren. Der Tunnel ist beleuchtet, aber so schmal und niedrig, dass zwei Reisebusse nicht problemlos aneinander vorbei fahren können. Deshalb wird der Tunnel immer für 15 Minuten in einer Fahrtrichtung freigegeben. Auf diese Weise bildet sich vor dem Tunnel immer eine lange Schlange.

Ich hatte keine Lust die restlichen Kilometer in einer Kolonne zurückzulegen. Deshalb fuhr ich direkt hinter dem Tunnel auf einen Parkplatz und ließ die Kolonne an mir vorbei ziehen.

Ich blieb nicht lange allein auf dem Parkplatz. Nicht mal zwei Minuten nachdem ich den Wagen abgestellt hatte, bekam ich geflügelte Gesellschaft. Dieser Kea landete auf meinem Dach und ließ sich auch nicht davon stören, dass ich wieder in mein Auto einstieg und losfahren wollte. Es kam sogar noch ein zweiter Vogel und leistete dem ersten Kea Gesellschaft.
Erst als ich ein paar Kekskrümel auf den Boden warf, bequemten sich die beiden Vögel von meinem Auto und ich konnte meine Reise vor dem nächsten Konvoi fortsetzen.


Kea auf dem Autodach Geflügelte Gesellschaft

Zurück nach Te Anau  Weiter zum Milford Sound