Home E-Mail
Ebene hoch (Australien)
Vorherige Seite (Fraser Island) Nächste Seite (Capricorn Caverns)
Navigation
Reiseberichte
Mangas
Links
J-Scripte

Impressum
Der Service ist nicht verfügbar.

Rockhamton

The swinging Bridge

Den nächsten Tag verbrachte ich in Hervey Bay. Die zu einer Stadt zusammengefassten Siedlungen ziehen sich kilometerlang am Strand entlang. Ich empfehle, dass man sich ein Fahrrad mietet, wenn man die Stadt erkunden will. Viel habe ich nicht gefunden: Ein kleines Hai-Museum und ein paar nette Flecken am Strand.

Unter der swinging Bridge

Am 20. Mai machte ich mich in Richtung Rockhampton auf. Während ich so nach Norden fuhr, kam mir in einer langgezogenen Linkskurve ein Fahrzeug mit dem Warnhinweis Oversize (übergröße) entgegen. Ich orientierte mich etwas weiter am linken Fahrbahnrand und fuhr weiter. Kurz darauf kam mir ein Streifenwagen mit Blaulicht entgegen, der fast auf dem Mittelstreifen fuhr. Wir kamen problemlos aneinander vorbei. Ein paar Sekunden später erschien ein weiterer Streifenwagen mit Blaulicht. Nur fuhr dieser fast mitten auf meiner Spur. Ich musste auf den ausnahmsweise vorhandenen Standstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.
Nachdem ich durchgeatmet hatte, konzentrierte ich mich wieder auf die Straße und wartete auf das breite Fahrzeug, welches da kommen sollte. Und tatsächlich kam mir am Ausgang der Kurve ein etwa fünf Meter breites Fahrzeug entgegen, welches ein wenig in meinen Fahrstreifen hinein ragte.

Ich machte Zwischenstation in Mount Morgan. Eigentlich wollte ich die dortige Mine und Höhlen besuchen. Leider waren sie wegen Sprengarbeiten geschlossen. Deshalb sah ich mir die weiteren "Attraktionen" der Stadt an:
The swinging Bridge. Über diese Brücke zu gehen ist wirklich eine Mutprobe. Nicht weil die Brücke besonders schwingt, sondern weil die Nägel und Bolzen der Brücke schon halb herauskommen und ich kein Interesse hatte in den darrunterliegenden Bach zu fallen. Die Höhe war dabei das kleinere Problem. Irgendwie gefiel mir die Farbe des Wassers nicht besonders.



Sonst gab es nichts fotografierenswertes im Ort. So fuhr ich weiter in Richtung Rockhampton. Kurz bevor ich Rockhampton erreichte machte ich eine Pause an einem Aussichtspunkt und machte die obere Aufnahme von der Tiefebene von Rockhampton.
In Rockhampton verbrachte ich die Nacht im Comfort Inn Rockhampton und habe in der Stadt keine Bilder gemacht.

Zurück zum Fraser Island  Weiter zu den Capricorn Caverns