Home E-Mail
Ebene hoch (Neuseeland)
Vorherige Seite (Arrowtown) Nächste Seite (Aztekenaustellung im Museum von Dunedin)
Navigation
Reiseberichte
Mangas
Links
J-Scripte

Impressum
Der Service ist nicht verfügbar.

Dunedin

Regenbogen Könnte fast Mordor sein.

Es wurde so langsam Zeit die südlichen Alpen zu verlassen. Schließlich hatte ich keine Lust mehr, morgens mein Auto frei zu kratzen. Deshalb machte ich mich am 10.04.2004 auf den Weg nach Dunedin.

Auf der Fahrt regnete es ein wenig. Dadurch war ich in der Lage einen Regenbogen zu fotografieren.

Die Landschaft auf der Strecke ist sehr abwechslungsreich. Wenn man die Berge verlassen hat, fährt man durch eine Gegend, die mich stark an Mordor erinnerte. Kurz dahinter beginnt schon die flachere Küstenlandschaft.

Kirche

St. Pauls Kathedrale am Octagon

Am nächsten Morgen erkundete ich Dunedin. Es war ein sehr ungemütlicher Morgen, weil es kalt und stürmisch war. Auf meinen Weg zum Zentrum sah ich diese Kirche. Mir gefällt die Kombination der zwei Steinsorten.

Das Zentrum von Dunedin ist ein 8-eckiger Platz, das sogenannte Octagon. Hier befindet sich auch die Tourist Information. Schräg gegenüber steht die St. Pauls Kathedrale. Sie sah interessant aus, deshalb ging ich hinein, um ein paar Bilder zu machen.

Kirchenfenster von St. Paul Sitze alt, Altar neu

Leider hatte ich nicht bedacht, dass wir Ostersonntag hatten und gerade die Ostermesse abgehalten wurde. (Sitze 90 Minuten aus, gehe nicht herum um zu fotografieren.) Nach dem Gottesdienst machte ich ein paar Innenaufnahmen.
Der Teil der Kathedrale zum Octagon ist auf alt getrimmt. Sehr schön an den Fenstern und der äußeren Fassade zu sehen. Im hinteren Teil befindet sich ein moderner Betonanbau, in dem sich auch die Orgel befindet.

Zurück nach Arrowtown  Weiter zur Aztekenaustellung im Museum von Dunedin