Home E-Mail
Ebene hoch (Neuseeland)
Vorherige Seite (Dunedin) Nächste Seite (Otago Peninsula)
Navigation
Reiseberichte
Mangas
Links
J-Scripte

Impressum
Der Service ist nicht verfügbar.

Aztekenausstellung im Museum von Dunedin

Sirupgefäss mit Malereien Sirupgefäss mit Malereien

Nach dem Kirchenbesuch war das Wetter immer noch bescheiden. Genauer gesagt, es wurde sogar schlechter. Deshalb entschied ich mich in das Museum zu gehen. Auch hier war der Eintritt umsonst. Nur wenn man eine Sonderausstellung über die Azteken besuchen wollte, musste man einen Obolus entrichten. Wer jetzt denkt, da ist er bestimmt hineingegangen, hat richtig geraten und natürlich gibt es dazu ein paar Bilder.
Rechts und links sieht man je ein Sirupgefäß mit kunstvollen Verzierungen. Auf dem rechten Gefäß kann man gut einen Mann mit Vogelkopf sehen. Es handelt sich um den höchsten Gottpriester dieses Stammes. In der Ausstellung ist ein Film zu sehen, in dem es um ihn und zwei weitere Gottpriester geht, und der die Grausamkeiten dieser Zeit aufarbeitet. Die sterblichen Überreste der Priester wurden übrigens von den Archäologen gefunden.

Auf den Plakaten, mit denen für die Ausstellung geworben wurde, war die unten abgelichtete Maske zu sehen. Des weiteren wurden auch Kunstwerke des Stammes ausgestellt, wie zum Beispiel der Halsschmuck aus Perlen auf dem Bild links unten.


Halsschmuck Herschermaske Schmuckstücke mit Projektion im Hintergrund

Gefäss Totem

In der Ausstellung waren viele Gefäße zu sehen. Die meisten Gefäße stellen sehr anschaulich dar, wie dieser Stamm mit Besiegten umging.

Da ich schon einmal im Museum war, wollte ich mir auch den Rest ansehen. Meiner Meinung nach sind die Ausstellungstücke aus Ozeanien und die Maorikunst einen Blick wert. Auf dem rechten Bild ist ein Totem aus Ozeanien zu sehen.

In dem Museum werden auch etliche Replikaas ausgestellt, z.B. der Stein von Rosette. Er enthält mehrfach den gleichen Text und zwar in Hieroglyphen, demotischer und griechischer Schrift. So war es möglich, die bis dahin unlesbaren Hieroglyphen zu übersetzen. Zu der rechten Tafel mit Keilschrift kann ich nichts genaues sagen.


Stein von Rosette Steintafel mit Keilschrift

Zurück nach Dunedin  Weiter zur Otago Peninsula